C O N C O R D I A W I E M E L H A U S E N 0 8 / 1 0 e. V.
C  O  N  C  O  R  D  I  A   W  I  E  M  E  L  H  A  U  S  E  N   0  8  /  1  0   e.  V.

Pinnwand 2018

04.2018: Busfahrt nach Neheim am 29. April; Endstand 3:0

Amüsiert: Uwe Gottschling, unser sportliche Leiter beim Lesen des SC-Kuriers.

Warum? Hamits Adana-Spieße sind schon in Neheim eine Zeile wert! ;-))

04.2018: Hamit macht gute Laune!

Herzlichen Dank an Hamit und seine Familie, die uns am gestrigen Samstag mit Ihren Adana-Spießen kulinarisch verwöhnt haben. Der Gute-Laune-Tag war gut besucht, bei schönem Wetter hatten wir alle einen tollen Tag.

 

Wir rufen Euch zu: weiter so!

04.2018: Sonntag, 22. April – vor und hinter den Kulissen

Am Sonntag, den 22. April wurde das „Lokal-Derby“ gegen den TuS Hordel schon fast zum Nebenschauplatz, fanden sich doch alle, die an dem schweren Verkehrsunfall im März beteiligt waren, gelockt durch das herrliche Wetter, das bevorstehende Spiel und nicht zuletzt durch Ralf Schmidt, gemeinsam im Sportpark ein. Ein fröhliches „Hallo, wie geht’s?“ schallte von allen Seiten und Gerd Hülsmann drückte mir vor dem Spiel einen Zettel zur Veröffentlichung im Internet zu:

 

„Liebe Freundinnen und Freunde,

 

meine Ehefrau Micky und ich hatten aufgrund des schweren Autounfalls am 13. März 2018 Glück im Unglück und freuen uns sehr, dass uns die am Unfallort Hattingen und die im Krankenhaus betreuenden Ärzte- und Pflegeteams so schnell ins tatsächliche Leben zurückgeführt haben, und wir die Krankenhäuser am 19. April verlassen konnten. Hierfür sind wir sehr dankbar.

 

Einen großen Anteil an unserer Genesung haben aber auch die vielen Besucherinnen und Besucher, insbesondere aber unsere Freundin Marianne, die sich tagtäglich um uns kümmerte, und natürlich die von Herzen kommenden Genesungswünsche aus der Concorden-Familie.

 

In diesen Momenten weiß man, dass man nicht alleine steht, sondern von vielen Menschen wertgeschätzt wird. Hierfür möchten Micky und ich allen von Herzen danken.“

 

Gerd Hülsmann

 

Im Verlauf des Nachmittags sahen wir im Verlauf ein ordentliches Fußballspiel, das mit 1:2 endete. Im Anschluss wurden unsere „Heimkehrer“ in die Mannschaftskabine gerufen – Henning Wartala überreiche im Namen der Mannschaft den Fünfen einen Gutschein für erholsame, gemeinschaftliche Stunden im Kolpinghaus. Eine tolle Geste, wie ich finde, zeigt es doch einmal mehr, das wir von Concordia eine „große Familie“ sind.

 

Eure Sandra Krolak

Vorstandsbeisitzerin

 

Ralf Schmidt, Marianne Bathelt, „Micki“ Hülsmann, „Kalle“ Bathelt und Gerd Hüls-mann (v. l.) gespannt, auf das was kommt ...

... Henning Wartala löste das Rätsel, mit passenden Worten im Namen der gesamten Mannschaft, zur Freude aller.

Top of the Pott

Nach dem traditionellen Rezept seiner Familie aus Adana wird unser Vereins-mitglied Hamit Gezerli seine sensationellen Rindfleischspieße zubereiten und für uns an diesem Tag auf dem speziell dafür angefertigten Holzkohlegrill braten. Wir finden das top und freuen uns über rege Teilnahme an diesem kulinarischen Highlight.

 

Einzige Voraussetzung dafür:
eine Vorbestellung.

Noch Restplätze frei

Am Sonntag, den 29. April, starten wir durch – zum Meisterschaftsspiel nach Neheim. Wer im Mannschaftsbus mitfahren möchte, trägt sich b ittein die Teilnehmer-liste, die Vereinsheim ausliegt ein. Die Fahrtgebühr beträgt 15 Euro und ist bei
Anmeldung zu entrichten.
Abfahrt am Sportpark ist um 12.30 Uhr.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreiche Mitfahrer/innen!

02.2018 Heimreise nach Ungarn

Auf Wiedersehen –        macht's gut!

Mit einem Koffer voller Erlebnisse traten Laszlo Kondor und Ajtony Poko, nach ihrem halbjährigen Aufenthalt in Bochum ihre Heimreise nach Ungarn an. Die paar Brocken Deutsch zu Anfang sind längst vergessen –

beide sprechen mittlerweile gut unsere Sprache, haben Ihre Studiengänge weiter vorangetrieben, sich sportlich als auch persönlich weiterentwickelt und letztendlich viele neue Freunde gewonnen.

 

Wir wünschen den beiden weiterhin viel Erfolg im Erreichen ihrer Ziele – bei der anstehenden Bachelor-Prüfung und dem im Anschluss folgenden Master-Studium, als auch privat und auf dem Grün.

 

Ein sportlicher Gruß geht daher auch in Richtung des THSE Szabadkikötö in der dritten ungarischen Liga – wir hatten sportlich und menschlich viel Spaß und werden beide vermissen!

 

Hamarosan találkozunk!

02.2018: 21. Sponsoren-Treffen

Das Sponsoren-Treffen am 17.2. wurde von einer großen Anzahl von Sponsoren begleitet. Hierüber haben wir uns sehr gefreut, zeigt es doch, dass sie unseren Sportverein wertschätzen und sich in starkem Maße für unsere Vereinsarbeit interessieren. Unser 1. Vorsitzende, Heiner Hanefeld, präsentierte anhand einer, von Uwe Gottschling und Jürgen Großmann vorbereiteten, Bilder-Show in einer wortgewandten Rede die Höhepunkte des abgelaufenen Geschäftsjahres und gab einen Ausblick auf die im Jahr 2018 anstehenden Aufgaben und Projekte, für deren Umsetzung wir bei unseren Sponsoren erneut geworben haben.

 

Sein Dank galt allen Sponsoren, Gönnern und Freunden unseres Sportvereines, die uns in finanzieller und handwerklicher Weise unterstützt haben und auch weiterhin bereit sind, sich für unsere sportliche Entwicklung sowie für unsere Ideen und Projekte einzusetzen. Wir haben uns auch sehr über die Anwesenheit von Spielern und des Trainers unserer I. Mannschaft gefreut, die ebenfalls ihre Dank ausgesprochen haben.

01.2018: Hallenstadtmeisterschaft Ü-32, Ü-40 und Ü-50

Am 6. und 7.Januar 2018 fanden die Hallenstadtmeisterschaften der Ü-32, Ü-40 und Ü-50 in den Turnhallen der Heinrich-BöllGesamtschule in Bochum-Riemke statt.

 

Beim Ü-32-Turnier belegte die folgende Mannschaft unter Teamchef „Spezi“ alias Manfred Stopienski und Betreuer Thorsten Niedmann den 3. Platz: Thomas Klocke, Olli Tromm, Philipp Niederhofer, Christopher Niedmann, Stephan Isenberg, Alexander Triesch, Stefan Schröer, Sascha Faßbender und Jan André Oberberg.

 

Folgende Spielergebnisse wurden erzielt:

1. Spiel: 4:1 gegen Eintracht Grumme gewonnen

2. Spiel: 0:0 gegen RW Markania Bochum

3. Spiel: 1:3 gegen SG Riemke verloren

4. Spiel: 7:1 gegen BW Weitmar 09 II gewonnen

Halbfinale: 4:2 gegen Arminia Bochum (Turniersieger) verloren

 

Das Spiel um Platz 3 wurde nach Absprache mit der SG Riemke nicht mehr ausgespielt, die Ü-32 von Concordia stand somit „kampflos“ am Ende auf dem 3. Platz.

Vizemeister im Doppelpack: unsere Mannschaften in der Ausspielung der Ü-40- und Ü-50-Gruppe

Folgende Spieler der Ü-40 waren am Erfolg beteiligt: Christian Becker, Holger Buchholz, David Nell, Holger Lohmann, Vedat Simsek, Oliver Strauß, Andreas Siebald, Thorsten Richter und Marcel.

Bei der Ü-50 haben die Spieler Andreas Behrendt, Horst Kanopfer, Jürgen Krause, Harald Mayer, Torsten Platzmann, Rolf Reichmann, Norbert Schwan, Andreas Siebald und Hans-Jürgen Thiede den zweiten Platz erkämpft.

12.2017: Neuzugang in der Winterpause

Auch in der fußballfreien Zeit, haben wir doch nichts anderes als den Fußball im Sinn: Für die kommende Rückrunde haben wir unsere Defensive mit dem 20-jährigen Burak Yerli verstärkt.

 

Burak spielte unter anderem in der Jugend der SG Wattenscheid 09 und bei Borussia Dortmund, wo er mit der U 17 Deutscher Meister gegen RB Leipzig wurde. Kurz in der U 19
des BVB, wechselte er in die U 19 des Wuppertaler SV. Sein erstes Seniorenjahr verbrachte er beim VfB Homberg in der Oberliga Niederrhein. Von dort ging es dann zurück in die Oberliga Westfalen zum SC Hassel. Ab sofort steht er für Concordia Wiemelhausen auf dem Spielfeld.

 

Wir heißen Burak herzlich willkommen in unserer Concorden-Familie.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 · Concordia Wiemelhausen 08/10 e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung

Anrufen

E-Mail

Anfahrt